Friesenscheune

Die Friesenscheune ein Stück Neuenburg

Diese Scheune wurde dem Heimatverein Neuenburg e.V. von Herrn Diedrich Müller gestiftet.

DCF 1.0

Vorderansicht auf die Friesenscheune

DCF 1.0Ungefähr 120 Personen aus verschiedenen Vereinen sowie Handwerker und Handwerksbetriebe haben unentgeltlich beim Abbruch und Wiederaufbau mitgewirkt, damit das Gelände beim Heimatmuseum „Rauchkate“ noch schöner wird.

(Links das dazugehörige Toilettenhaus)

 

DCF 1.0Der Innenraum kann für Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt werden.

DCF 1.0

Auf der >Hille< (hinten oben) sind alte Exponate aus dem früheren Leben ausgestellt.

Einige Daten zur Friesenscheune:

Abbruch: Ab dem 2. Januar 1993
Fertigstellung: 19. November 1994
Arbeitsstunden: 4.558 Stunden
Baukosten mit Toilettenhaus: 247.536,40 DM
(Für das Toilettenhaus wurde das Material größtenteils zusammengetragen.)

Heute wird die Friesenscheune für viele kulturelle Veranstaltungen auf dem Museumsgelände genutzt.

Es besteht auch die Möglichkeit für Privatpersonen die Friesenscheune anzumieten,
in diesem Fall, melden Sie sich bitte bei:

Ralf Splitthoff

Tel.: 04452 / 8702 oder Mobil: 0173 / 7879331